Serpentin Armband-Trio Skarabäus (Design von Dorothy Wood)

Die Serpentinflechttechnik ist eine der einfachsten Flechtarten und die Serpentinen enstehen, wenn der Flechtfaden über und unter den Grundfaden und dann, entgegengezetzt, in die andere Richtung geführt wird. Das Resultat ähnelt ein wenig dem Fischgrätzopf. Beim Flechten muss darauf geachtet werden, dass die Fäden straff gezogen werden und eng zusammensitzen.

Die Serpentinflechttechnik ist perfekt für dieses bezaubernde Trio von Armbändern und das perfekte Accessoire für den Sommer.

Materialliste:

– 3 x 1mm gewachste Baumwollfäden (Artikel LEA105, LEA108 & LEA114)
– 3 x Scarab Perlen (Artikel CSP831, CSP827 & CSP830)
– Kettelstifte (Gold und/oder Silber)
– 2 x 5mm Biegeringe (Gold und/oder Silber)
– Karabinerverschlüsse (Artikel F012 – Gold – und/oder F014 – Silber)
– je 2 x Kordelklemmen (Artikel F081 – Gold – und/oder F135 – Silber)

 

Desweiteren benötigen Sie:
– Schere
Flachzange
Rundzange
Seitenschneider
Makramee-Brett oder andere harte Unterlage
– Klammern oder Zwecken zum Straffen der Schnüre

 

Anleitung für ein 17.5cm langes Armband

(für ein längeres Armband bei Schritt 2 je 5mm Flechtwerk pro Seite für zusätzliche 1cm hinzufügen):

 

Schritt 1:

Die Scarab Perle auf den Kettelstift setzen. Das Ende des Stiftes zu einem 90 Grad Winkel biegen und auf 7mm kürzen. Mit der Rundzange eine Schlaufe biegen. Mit der Flachzange die sich nun gegenüberliegenden Schlaufen auf eine Linie ausrichten. Vom 1mm gewachtsen Baumwollfaden je 2 x 80cm und 2 x 30cm lange Stücke abschneiden. Die kürzeren Fäden mit dem Ankerstich , auch als Doppelschlag bekannt, an den Schlaufen befestigen.

Schritt 2:

Befestigen Sie die Arbeit auf einer tauglichen Arbeitsfläche oder sichern Sie die 4 x Schnurenden auf einem Makramee-Brett ab. Auf einer Seite eine längere Schnur unter den gespannten Schnüren horizontal durchziehen und auf die Mitte ausrichten. * Nehmen sie die linke Seite der langen Schnur, führen Sie sie über den linken vertikalen Faden und unter dem rechten Faden hindurch.  Nehmen Sie die rechte Seite der langen Schnur, führen Sie sie über den rechten vertikalen Faden und unter dem linken Faden hindurch. Nun von * in diesem Schritt an so oft wiederholen bis ein 7cm langer Serpentinzopf geflochten wurde.

Schritt 3: 

Nun auf der anderen Seite den anderen langen Faden ausrichten und wie bei Schritt 2 die Serpentinen flechten (siehe *). Anschliessend auf beiden Seiten die Enden der horizontalen Schnüre mit dem Kreuzknoten abbinden. Mit ein paar kleinen Tropfen Schmuck- oder Sekundenkleber können Sie die Knoten zusätzlich absichern. Die verbleibenden Schnurenden kürzen, das gesamte Enden jeweils in eine Kordelklemme legen und mit der Flachzange vorsichtig zusammendrücken. Mit einem Biegering den Karabinerverschluss an einer Seite anbringen und nur einen Biegering an der anderen Seite. Zum Abschluss das Armband mit der Oberseite nach unten auf ein Bügelbrett legen und kurz mit dem Bügeleisen ein paar Stösse heissen Dampf drauf richten. Dies hat eine wiederbelebende Wirkung für den Wachs auf der Schnur und macht das Armband dadurch robuster. Das Armband zum Auskühlen flach liegenlassen.

DE_scarab_bracelet_tut

 

Eine wunderschöne Kreation von der schottischen Designerin Dorothy Wood für Swarovski’s „Create Your Style“.

Alle verwendeten Materialien (Werkzeuge sind separat) können Sie HIER finden.