Swarovski – Ein Traum wird zur Wirklichkeit

Wir sind ein zertifizierter Swarovski-Händler und seit Jahren ein stolzes Mitglied der Swarovski-Familie. Ein kundenfreundlicher Service und der Verkauf von hochqualitative Produkten sind wichtigte Teile unserer Existenz in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Und die Geschichte, wie Swarovski in das blühende Unternehmen von heute gewachsen ist, ist ein Teil von uns. Daher dachten wir uns, wir teilen dieses kleine historische Juwel mit ihnen.

Daniel Swarovski und seine Erfindung
Daniel Swarovski und seine Erfindung

Im Jahre 1891 stellte sich Daniel Swarovski die Schaffung eines „Diamanten für alle“ vor und machte diesen Traum Wirklichkeit durch die Erfindung einer elektrischen Schneidemaschine. Diese Maschine hatte eine so genaue und revolutionäre Schneidetechnik, dass sie eine neue Art von Kristall herstellte. Die Schaffung des Schmuckes, den wir heute kennen, begann.

Im Jahre 1895 wurde Swarovski zu einem öffentlichen Unternehmen. Der Name war K.S & Co., die Initialen der Finanziere  A.Kosman, Daniel Swartz & Co. Das Unternehmen gründete eine Fabrik in Tirol, Österreich.

Das noble Edelweiss
Das noble Edelweiss

 

Das erste Firmen-Logo wurde im Jahre 1899 veröffentlicht als das Unternehmen offiziell auf Swarovski umbenannt wurde. Das Edelweiss wurde zum Synonym des neuen Unternehmens. Eine edle Blume, die perfekt den österreichischen Ursprung des Kristalls und Unternehmens reflektierten konnte.

1919 schuf Daniel Swarovski Tyrolit. Dies war und ist auch heute noch einer der weltweit führenden Anbieter von innovativen Engineering-Lösungen. Dies ermöglichte es Swarovski, mit Hilfe neuer Schleif- und Polierwerkzeuge Kristalle zu perfektionieren.

In 1932 wurde Swarovski auf der Leinwand durch Marlene Dietrich berühmt gemacht. Die damalige Schauspielerin trug im Film „Die Blonde Venus“ Schmuck von Swarovski  und Zuschauer waren vom Anblick überwältigt.

Daniel Swarovskis Sohn kreierte das erste Swarovski-Fernglas im Jahre 1949 und schuf damit den Geschäftszweig Swarovski Optik. Dies war eine neue und kreative Art, das bereits berühmte und wachsende Geschäft auszubauen.

In den darauffolgenden Jahren hatte Swarovski seine Ideen weiter ausgebaut und entwickelt, indem er den neuen Swarflex (1950) und den Aurora Borealis-Effekt, der jeden Kristall in allen Farben des Regenbogens schimmern liess, einführte.

Daniel Swarovski starb 1956 im Alter von 93 Jahren. Doch sein Erbe und sein brillanter Geist lebten weiter.

Im Jahr 1965 entstand  Swarovski Gemstones und der innovativen Präzisionsschliff von Kristallen wird seit jeher  fortgesetzt. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Ab 1965 begann Swarovski Kristalle zu neuen Objekten wie Lampen, Kristallfiguren und vielen anderen Gegenständen zu verarbeiten. Zu den Olympischen Winterspielen in Innsbruck in 1976 wurden Kristallfiguren an viele der teilnehmenden Athleten vergeben.

Der erste Swarovski-Shop , die Silver Crystal Suite, wurde 1983 in London’s Bond Street eröffnet. Viele der Kristall-Figuren sollten von dort aus verkauft und bewundert werden. Leider wurde der Laden gleich am Eröffnungstag ausgeraubt.

1988 begann Swarovski neue Kontakte zu knüpfen und beschloß, sich mit königlichen Familien wie der thailändischen Königsfamilie zu verbinden. So wurde Marigot Jewellery Ltd. in Thailand gegründet, welche heute der größte Lieferant von Swarovski-Schmuck ist.

Swarovski änderte schließlich sein Logo in 1989 und der Kristallschwan wurde das neue Firmenzeichen. Die Wahl fiel auf den Schwan, weil dieser in jedem Kontinent zu Hause ist und so weltweite Verbindungen hat. Genauso wie Swarovski, die sich über Jahrzehnte hin einen Namen in der Welt gemacht hatten.

2004 entwickelte Swarovski den Xilion Cut Schliff, der die Brillanz des Kristalls erhöht. Und wieder einmal hatte Swarovski es geschafft, die Juwelierwelt mit dieser neuen Innovation zu verblüffen.

In 2007 nahm Swarovski an der 79. Oskar-Verleihung teil. Hollywood schimmerte und glitzerte als Swarovski einen 34-Fuß-Kristall Vorhang mit über 50.000 Kristalle kreierte. Seit diesem Tag hat Swarovski an jeder Oskar-Veranstaltung teilgenommen.

Für die folgenden 5 Jahre realisierte Swarovski viele weitere Ideen und Swarovski Uhren, Swarovski Unterhaltung und die ersten Parfüms entstanden. Im Jahr 2012 wird der Xirius 1088 Kristall, benannt nach dem hellsten Stern in der Galaxie, veröffentlicht. Dies war der erste Kristall der neuen langlebigen Kristall-Generation von Swarovski.

2013 war das Jahr, in dem Swarovski weiter expandierte und die Swarovski-Stiftung gründete, die Gesundheit, Menschenrechte und die Erhaltung der natürlichen Resourcen förderte. Darüber hinaus brachte Swarovski viele neue Schmuckmarken heraus, die zu Angehörigen der Swarovski-Familie wurden.

Seit 2014 ist Miranda Kerr das Gesicht von Swarovski. Sie bewirbt die vielen Qualitäten von Swarovski Kristallen wie die Ausstrahlung und Vielseitigkeit der Schmuckkollektionen, die verschiedene Stile erfassen und doch gleichteitig zeitlos sind.

Mit solch einer erstaunlichen Geschichte hat Swarovski es der Menschheit ermöglicht, einige der unglaublichsten Schmuckstücke in der Welt herzustellen. Wenn Sie sich inspiriert fühlen oder einfach nur die funkelnde Welt von Swarovski Kristallen entdecken wollen, dann besuchen Sie unsere fantastische Sammlung HIER.